Bitte beachten Sie unsere  >>> aktuellen Hinweise <<<

Aktuelles

12.05.2022

Allgemeine Hygiene-Hinweise innerhalb unserer Praxis

Bitte beachten Sie:

  • Bitte tragen Sie durchgehend FFP2 Masken über Mund und Nase. Med. Mundschutz/Baumwolltuch/Halstuch o.ä. ist nicht zulässig.
  • Aus Infektionsgründen müssen wir weiter Abstandsgebote umsetzen, die nur eine begrenzte Zahl an Wartenden in der Praxis zulassen, Wir versuchen Wartezeiten zu vermeiden, bitten aber ggf. um Verständnis.
  • Betroffene mit Infekt-Symptomen, v.a. Husten und Fieber bitten wir, die Praxis - nach vorheriger Absprache - am Sprechstunden-Ende ab 11.00 Uhr aufzusuchen.
  • Bitte melden Sie sich dann hierzu über das Kontaktformular oder per E-Mail unter praxis@allgemeinmedizin-gesellenhaus.de oder telefonisch unter 0451 / 757 87.


15.03.2022

Falls Sie uns per E-Mail kontaktieren

Seit den Corona–Turbulenzen ist es trotz inzwischen wieder hoher Patientenzahl vor Ort zu einer kaum zu bewältigenden Zunahme an E-Mail- Kontakten gekommen. Gleichzeitig wird oft eine sehr kurze Reaktionszeit erwartet. Bitte beachten Sie: Wir bemühen uns nach Kräften um rasche Bearbeitung. Wir sehen uns aber zunehmend nicht mehr in der Lage, alle eingehenden E-Mails kurzfristig abzuarbeiten, ohne die Praxisöffnungszeiten einzuschränken.

Um dies -vorerst- abzuwenden, gilt für E-Mail-Kontakte mit unserer Praxis folgende Regelung:

Bezüglich kurzer Anliegen wie Terminen o.ä. bemühen wir uns, noch am gleichen Vor- oder Nachmittag zu reagieren, sofern die Praxis geöffnet ist.

Rezepte oder Überweisungen etc., die unter der Woche bestellt werden, liegen am Folgetag ab 15:00 Uhr in der Praxis zur Abholung bereit. Bestellungen, die an Freitagen nach 13: 00 Uhr oder an den Wochenenden eingehen können am darauf folgenden Dienstag ab 15:00 Uhr in der Praxis abgeholt werden.

E-Mails mit „Rückrufbitten“, insbesondere durch unsere Ärzte/Innen wird grundsätzlich nur dann entsprochen, wenn dies eindeutig so vereinbart wurde, (z.B. als „Erinnerungs“-Mail o.ä.) bzw. wenn es um eine unaufschiebbar dringende kurze Information geht, die nicht alleine per Mail mitgeteilt werden kann und/oder eine dringende Reaktion erfordert.

Darüber hinaus gehende Beratungen und Auskünfte zu nicht dringenden Untersuchungsergebnissen, Laborwerten, Behandlungen und allgemeine Anfragen etc. gehören in die reguläre Sprechstunde. Bitte vereinbaren gerne Sie dafür entsprechende Termine.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Das Team Allgemein– und Schmerzmedizin im Gesellenhaus


15.03.2022

Frau Dr. Karschny hat sich zum 31.12.21 in den Ruhestand verabschiedet

Frau Dr. Karschny hat sich zum 31.12.21 in den Ruhestand verabschiedet. Sie grüßt alle diejenigen, bei denen keine Gelegenheit mehr war, sich zu verabschieden, herzlich und dankt für Ihr Vertrauen. Nachfolgerin in der Praxis ist Frau Dr. Plath, die viele von Ihnen schon aus den letzten Jahren hier kennen.


15.03.2022

Bitte beachten Sie: Bei Atemwegs-Infekt mit oder ohne Covid-Verdacht

Bei Atemwegs-Infekt mit oder ohne Covidverdacht: Mo-Fr nur 11-12 Uhr-wenn irgendmöglich nach Voranmeldung und im Gebäude/ Praxisräume nur mit FFP 2 Maske! „Maskenbefreite“ dürfen die Praxisräume zum Schutz Dritter nur nach Voranmeldung und nach Sprechstundenende nach Vereinbarung betreten.


15.03.2022

Bitte beachten Sie: Wer wird getestet, wer nicht?

Die aktuellen Regelungen zu Testung und Quarantäne erfahren Sie unter: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/Themen/GesundheitVerbraucherschutz/Coronavirus/coronavirus.html
PCR-Testung in unser Praxis nur bei zwingender Indikation (Gesundheitsberufe/Einrichtungen) und bei Ungeimpften wegen erhöhtem Risiko schwerer Verläufe und ggf. Genesenenzertifikat. Ein positiver Schnelltest ist keine zwingende Indikation zur PCR- Testung.


15.03.2022

Wann wen boostern/impfen?

Die Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff für Personen ≥18 Jahre kann bereits ab dem vollendeten 3. Monat nach Abschluss der Grundimmunisierung verabreicht werden.

Die STIKO empfiehlt eine 2. Auffrischimpfung für Menschen ab 70 Jahren, BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege, Menschen mit Immunschwäche sowie Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen (insbesondere bei direktem PatientInnen- und BewohnerInnenkontakt- frühestens 6 Monate nach der 1. Boosterung)